Was wollen Sie wirklich?

Was wollen Sie wirklich?

Tim, ein erfolgreicher Strafverteidiger, langweilte sich bei seiner Arbeit. Er sehnte sich danach, seiner Kanzlei den Rücken zu kehren, um eine Computer Beratungsfirma zu gründen. Seine wirkliche Leidenschaft war, nach der Arbeit und am Wochenende Stunden vor dem Computer zu sitzen und alles, was er darüber finden konnte, zu lernen.

Eine angesehene Anwaltskanzlei in Washington bot Tim eine Stelle an. Es war ein gutes Angebot, ein sicherer Weg für Tim, sich zu verändern. Und schließlich war Rechtswissenschaft das, womit sich Tim auskannte, was er sieben Jahre lang studiert hatte und worin er, wie seine Eltern ihm immer gesagt hatten, großartig sein würde.

Also boten Tim und seine Frau Gail ihr Haus zum Verkauf an und flogen nach Washington, um dort ein Haus zu finden. Alles schien so zu laufen, wie es sein sollte. Sicher, praktisch, vorhersehbar.

Und dann, eines Nachmittags, als sie auf Haussuche waren, sah Gail Tim an und fragte: „Möchtest du wirklich hierher umziehen? Möchtest du wirklich dasselbe tun, was du schon so lange getan hast?“

Nach einer langen Stille, während der Tim endlich darüber nachdachte, was er wirklich wollte, flüsterte er: „Nein, das möchte ich nicht.“ Er erzählte Gail von seinem Traum, seine eigene Beratungsfirma zu eröffnen und sie ermutigte ihn, diesen zu verfolgen.

Tim sagte, er müsse die Hindernisse aus dem Weg räumen. Nach sechs Monaten hatte er in seinem Beratungsgeschäft mehr Kunden als geplant und es ging ihm besser, als wenn er in seinem sicheren Job geblieben wäre. Und das Allerbeste: Er tat das, was er wirklich wollte.

Es erscheint seltsam, dass erwachsene Leute nicht wissen, was sie wollen und oft nicht die Kraft haben, ihren Träumen zu folgen. Trotzdem kommt das sehr häufig vor. Auf der anderen Seite scheinen Kinder genau zu wissen, was sie wollen. Warum? Ein Grund dafür ist, dass sie Zeit zum Tagträumen, Phantasieren und Denken haben. Erwachsene nehmen sich nicht die Zeit zum Tagträumen oder darüber nachzudenken, was sie wirklich gerne tun würden.

Wenn Sie sich nicht kürzlich gefragt haben, was Sie wollen, dann fällt Ihnen die Antwort wahrscheinlich schwer. Entweder leben Sie den Traum aus, den jemand anderes für Sie hat, oder Sie geben sich mit dem zufrieden, was gut ist, während Sie das haben könnten, was das Beste ist. Beides führt Sie zu einem unerfüllten Leben, zu Gefühlen von Verbitterung und unweigerlich zu der Frage: „Soll das etwa schon alles gewesen sein?“

Haben Sie sich jemals die Zeit genommen, darüber nachzudenken, wie Ihr Traumleben aussehen würde?

Welche Arbeit Sie haben würden?

Zu welcher Zeit Sie meistens morgens aufstehen würden?

Wer in Ihrem Leben sein würde?

Wie Ihr Tag aussehen würde?

Wie Sie Ihre Zeit verbringen würden?

 

[adrotate banner=”10″]

5 Stern

100 %
2 Rezension(en)

4 Stern

0 %
0 Rezension(en)

3 Stern

0 %
0 Rezension(en)

2 Stern

0 %
0 Rezension(en)

1 Stern

0 %
0 Rezension(en)

Hinterlasse ein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte deine Zufriedenheit*

Von 02 Rezensent(en)

  • Doris

    Was will ich wirklich? Wenn ich das wieder weis, dann erreiche ich es auch, ich muß nur den Mut dazu haben. Doris

    18. Mai 2013
  • Manfred Streipert

    Von dem Textinhalt bin indirekt angesprochen.Ich würde auch noch vieles in meinem jetzigen Leben ändern wollen, aber leider sind die mir angelegten Fußfesseln des Lebens größer als meine körperlichen und seelischen Vorstellungen zur Veränderung.
    Mit freundlichem Gruß
    Manfred

    17. Mai 2013
    • MeinErfolgsshop.de

      20. Mai 2013

      Wenn wir unseren Blick von den Fußfesseln auf die Vorstellungskraft richten, dann haben wir ein wichtiges Stellrad gefunden, wo die “Fußfesseln” sich später als einfache, eingrenzende Glaubenssätze enttarnen. Die kleine tägliche Veränderung summiert sich in 6 Monaten zu einer spürbaren Veränderung und wird zu einer neuen Gewohnheit, die wiederum zu einer neuen Fußfessel werden kann. Es bleibt eine Reise und wer zu neuen Ufern will, der muss bekanntlich mit beiden Beinen ins Boot!
      Wünsche eine gute und spannende Reise! LG Markus Kuhlmey

DALL·E 2024-05-22 22.07.18 – An illustration for the phrase ‘An deiner Erfolgsgeschichte arbeiten_ Ein pragmatischer Leitfaden für Vielbeschäftigte.’ A busy professional is seen m

An deiner Erfolgsgeschichte arbeiten: Ein pragmatischer Leitfaden für Vielbeschäftigte

Erfolg ist nicht nur eine Pokal am Ende eines Rennens, sondern auch das Adrenalin, das bei jedem Schritt durch deine Adern fließt. Für diejenigen unter uns, die sich in der schnelllebigen Welt des Berufsalltags zurechtfinden müssen, ist die Entwicklung einer Erfolgsmentalität nicht nur hilfreich, sondern unerlässlich. Lassen wir den Fachjargon einmal beiseite und kommen wir direkt zum Kern dessen, was

weiterlesen »
earl-nightingale-attitude-the-magic-word-bob-proctor

EINSTELLUNG: Die Entscheidung, die deinen Erfolg bestimmt

Unsere Einstellung zum Leben bestimmt die Einstellung des Lebens zu uns. Earl Nightingale Wenn wir uns mit dem Thema Einstellung befassen, sollten wir uns die folgenden Definitionen bewusst machen: Kreisläufe sind ein natürlicher Teil des Lebens. Auf der Erde gibt es die Jahreszeiten, den Auf- und Untergang von Sonne und Mond und Ebbe und Flut. Du wirst dich nicht die

weiterlesen »
catalin-pop-noydSJIWMSg-unsplash

Einfache Tipps für ein erfolgreicheres Leben – Teil 2

4. Glaub daran – es ist möglich! Früher glaubten Wissenschaftler/innen, dass der Mensch auf Informationen reagiert, die von außen in den Kopf strömen. Heute weiß man jedoch, dass wir auf das reagieren, was unser Gehirn auf der Grundlage früherer Erfahrungen erwartet. Der Verstand ist ein so mächtiges Instrument, dass er uns praktisch alles vermitteln kann, was wir wollen. Du musst

weiterlesen »
Weitere Lesenswerte Beiträge
iStock-622532978

Wie du funktionierende, glückliche und gesunde Beziehungen führst

„Wir alle wissen, dass das Leben manchmal sehr viel einfacher sein könnte, wenn wir uns nicht mit einigen schwierigen Menschen auseinandersetzen müssten, denen wir irgendwie nicht aus dem Weg gehen können. Ich bin mir sicher, dir fallen ein paar Beispiel ein, die ich meinen könnte.“ Du kannst andere nicht verändern, aber du kannst dein eigenes Tun und Verhalten diesen Menschen

weiterlesen »
Selbtstsabotage

Reichtumsbewusstsein ist kein Zufall. Man kultiviert es täglich.

Eine Einstellung ändern Reichtumsbewusstsein ist kein Zufall. Man kultiviert es täglich. Gestern Abend telefonierte ich mit einem Freund in Texas. Er fragte mich nach einem gemeinsamen Freund. „Er hat in letzter Zeit viel mit dir zu tun gehabt“, sagte er. „Weshalb glaubst du, sabotiert er sich selbst so sehr?“ „Weißt du“, antwortete ich, „er hat eigentlich nicht viel mit mir

weiterlesen »
So bauen Sie Ihren Blauben auf

So bauen Sie Ihren Glauben auf

Ihr Wille, etwas Bestimmtes zu tun, wird sehr stark von Ihrer Überzeugung beeinflusst, dass Sie es auch tatsächlich zuwege bringen. Niemand ist besonders motiviert, etwas zu versuchen, das er vornherein als gescheitert betrachtet. So stark wirkt sich die Macht des Glaubens und der Überzeugung aus. Ich habe im Sport mit meinem Team schon einige Meisterschaften gewonnen und auch einige einige

weiterlesen »